Befreie dich selbst!

Sich erlauben so sein zu dürfen wie man ist, führt zu Selbstliebe. Dabei ist der wichtigste Wegweiser im Leben die Freude und der Weg nach innen.
Mehr lesen …

Sich erlauben so sein zu dürfen wie man ist, führt zu Selbstliebe.

Wir kommen alle auf die Welt, in der wir grundlos glücklich sind. Schau in die leuchtenden Augen eines Kleinkindes mit seinem ansteckenden Lachen und du weißt, was ich meine. Wir brauchen keinen Grund, um glücklich zu sein, denn Glück ist unser natürlicher Zustand. Diesen natürlichen Zustand beginnen wir zu vergessen mit allen Erwartungen und mit allen Forderungen, die an uns gestellt werden, mit all den Gehirnwäschen, die wir erleiden. Das entfernt uns von unserer wahren Natur, von unserem inneren Wesen.

„Befreie dich selbst!“ weiterlesen

Übung zweite Chance

Gefühl der verpassten Chance?

Wusstest du, dass viele Menschen am Ende ihres Lebens häufig auf ihr Leben zurück blicken und zutiefst bereuen, dass sie Dinge, die ihnen wirklich wichtig sind, schmälig vernachlässigt oder einfach verpasst haben? Häufig natürlich unbewusst, weil gerade alles andere immer wichtiger zu sein schien, in ihrem Leben. Dinge, die dann allerdings unumkehrbar sind, weil die Chance und der richtige Zeitpunkt verpasst wurden, ein Leben nach den eigenen Wünschen zu führen.

„Übung zweite Chance“ weiterlesen

L(i)ebst du dein Leben oder funktionierst du nur?

Dein Leben ist eine Reise hin zu dir selbst…

… in die (Wieder-)Erinnerung, wer du bist. Das Wahrnehmen und Annehmen deiner wahren Natur ist die Voraussetzung für deine Erfüllung und Freiheit, für dein persönliches Glück. Wer gelernt hat, sich selbst zu lieben und sich tief im Herzen als wertvoll erkennt, jenseits aller Kompromisse und erbrachten Leistungen, der erfährt Heilung aus sich Selbst heraus. Denn Heilung ist ohne Selbstheilung nicht möglich!

„L(i)ebst du dein Leben oder funktionierst du nur?“ weiterlesen

Habe ich (k)eine Wahl?

Eine gute und eine schlechte Nachricht!

Du hast immer die Wahl, auch wenn du denkst, die Umstände, der Alltag, die Verpflichtungen würden dich dazu zwingen, das zu tun, was du tust. Dinge so oft zu tun, zu denen du dich verpfllichtet fühlst, weil es deine Familie, Freunde, Bekannten, Kollegen oder Chefs von dir erwarten.

„Habe ich (k)eine Wahl?“ weiterlesen